Events

Eine internationale Konferenz zu den Auswirkungen von Nuklearwaffen und -Energie auf den Menschen, zu Rechtsfällen zugunsten von Opfern und zum Schutz zukünftiger Generationen.

Basel Universität, 14. September - 17. September. 2017

Filmvorführungen an verschiedenen Standorten in der Schweiz finden in der Woche vom 21. bis zum 26. September statt. 2016

In der Nacht des 26. September 1983 widersetzte sich Stanislav Petrov dem militärischen Protokoll und verhinderte damit wahrscheinlich ein Atominferno. Er sagt, er sei kein Held: „Ich war nur zur richtigen Zeit am richtigen Ort.“ Sie entscheiden!

Peace now – Atomwaffen abschaffen!
Ein Engagement religiöser Gemeinschaften in BaselDie Broschüre
„Nukleare Abrüstung“ soll dabei Unterstützung sein.
Predigerkirche, Totentanz 19
am Donnerstag, 4. Dezember 2014 von 12.15 bis 13.30 Uhr

Sunday August 17, 6pm – 9pm
Im Fluss stage on the Rhine
Oberer Rheinweg, Basel

Free

PLAYforRIGHTS presents a Youth Music Performance to commemorate World Humanitarian Day

A range of live music featuring ERROR 404 brass band ensemble from Musik Akademie Basel

Freitag, 24. Mai

18:00h - 19:30h

Kollegiengebäude, Raum 001, Universität Basel

Wilson Kipketer Weltrekordhalter über 800 und 1000 Meter
Roland Pavloski Basketball-Coach
Bert Ballegeer  Flanders Peace Field
Carola Szemerey Youth Future Project
Maren Kroeger Vereinte Nationen (UNOSDP)

 

Dienstag 21. Mai 2013
13.15 bis 14.45 Uhr
Zimmer XI, Gebäude A, UN Genf

Eine Veranstaltung der Abolition 2000 Task Force auf der OEWG und des Basel Peace Office

Parlamentarisches Netzwerk für Nukleare Abrüstung und Nichtverbreitung (PNND)

Das Parlamentarische Netzwerk für Nukleare Abrüstung und Nichtverbreitung (PNND) vernetzt über 800 Abgeordnete aus 80 Ländern. Das Ziel ist die Verbreitung von Atomwaffen zu verhindern und atomare Abrüstung zu unterstützen. Mitglieder aus gesetzgebenden Gremien und Parlamenten auf nationaler und regionaler Ebene können bei PNND Mitglieder werden.

Zu den Mitgliedern von PNND zählen sowohl aktuelle und ehemalige Premierminister, Außenminister, Vorsitzende von parlamentarischen Kommissionen (Außenpolitik, Verteidigung, Umwelt, Menschenrechte …) und Mitglieder von zwischenstaatlichen Parlamenten wie zum Beispiel der parlamentarischen Versammlung der NATO, der parlamentarischen Versammlung der OSZE, der interparlamentarischen Union IPU und anderen.

PNND engagiert sich im Bereich atomare Abrüstung. Dabei fordert PNND, dass Atomtests gestoppt und atomare Technologien aufgegeben werden. PNND fordert atomwaffenfreie Zonen und dass Staatsausgaben für Atomwaffen gekürzt und stattdessen für wirtschaftliche und soziale Bedürfnisse verwendet werden.

PNND fungiert als Forum, in dem Abgeordnete sich austauschen können und zusammen an nationalen, regionalen und internationalen Initiativen arbeiten. Beispiele hierfür sind Konferenzen, Newsletter, Seminare, Treffen mit anderen parlamentarischen Organisationen und Kontakte mit Parlamentariern aus anderen Ländern (für Beispiele siehe PNND/IPU Handbook for Parliamentarians)

PNND  arbeitet eng mit internationalen Organisationen wie den Vereinten Nationen und der Comprehensive Nuclear Test Ban Treaty Organisation zusammen. Darüber hinaus kooperiert PNND mit Organisation, die sich in ähnlichen Bereichen engagieren, wie zum Beispiel dem Parliamentary Network for Conflict Prevention, dem Parliamentary Forum on Small Arms and Light Weapons und Mayors for Peace.

In Zeiten, in denen die internationale Gemeinschaft vor beispiellosen Herausforderungen steht, können Abgeordnete bei der Gewährleistung der nachhaltigen globalen Sicherheit eine führende Rolle einnehmen und gleichzeitig dafür sorgen, dass mehr wertvolle Ressourcen zur Abdeckung menschlicher Bedürfnisse eingesetzt werden.Dem Parlamentarischen Netzwerk für nukleare Abrüstung und Nichtverbreitung bin ich dankbar für seine entsprechende Arbeit und für seine Bemühungen, Unterstützung für eine Nuklearwaffenkonvention zu gewinnen.

UN-Generalsekretär Ban Ki-moon,
Auszug aus einem Brief an alle Parlamente weltweit
Februar 2010

Share